DIE THERAPIEPFERDE

Frida & Grappa: vielseitig ausgebildete Co-Therapeuten und tagtägliche Partner


Meine beiden Pferde "Frida" und "Grappa" leben zusammen mit uns auf dem Hof und gehören fest zur Familie. Wir kennen uns somit auch in alltäglichen Situationen, sodass die Therapie- und Pferdestunden in sicherem Rahmen und vertrauter Umgebung stattfinden. Beide Pferde wurden sorgfältig mit viel Zeit, Geduld, Respekt, Sachverstand und Liebe ausgebildet. Eine große Vertrauensbasis auf beiden Seiten ist mir dabei genauso wichtig wie Rückzugsmöglichkeiten für die Pferde, bei denen sie außerhalb der Therapiestunden auch ein eigenes Leben führen können, um ihren Bedürfnissen als Flucht-, Lauf- und Herdentier nachzukommen. Für eine artgerechte, natürliche und gesundheitsfördernde Haltung, haben wir eine neue, innovative Form, den "Paddock Trail", gewählt.

Das Konzept geht auf: zufriede, gesunde und ausgegliche Pferde

Sie entscheiden frei, ob sie drinnen oder draußen sein möchten und laufen dabei auf großen Rundwegen, die Futter, Wasser und Ruhebereiche verbinden. Dadurch sind sie ständig in Bewegung und können sich mit Natur und Umwelteinflüssen beschäftigen. Sie haben keinen Grund bei der gemeinsamen Zeit mit uns überschüssige Energie abzubauen, aus Übermut zu rennen oder sich unkontrolliert zu erschrecken, da ihre natürlichen Bedürfnisse befriedigt werden.


Frida

Isländer (geboren 2011)

 

Frida erhielt durch ihre besonders menschenbezogenes und freundliches Verhalten sofort einen Platz in unseren Herzen. Sie ist ein höfliches und unkompliziertes Pferd, das immer motiviert und an allem interessiert ist. Durch ihre verlässliche und ruhige Art hat sich schnell ein besonderes Vertrauensverhältsnis zu ihr entwickelt.

 

Aufgrund ihrer eher kleinen Größe von 140cm (Stockmaß) mit robustem Körperbau, ist sie sowohl für kleinere Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet. Ihre Bewegungen sind angenehm weich. Besonders an gemeinsamen Spielen und buntem Therapiespielzeug hat sie viel Freude.



Grappa

Trakehner (geboren 2000)

 

Grappa besitzt ein sanftes Gemüt, ist sehr geduldig und bringt viel Lebenserfahrung sowie eine umfangreiche Ausbildung mit. Sie gehört bereits seit 2004 zur Familie und in unsere Herzen.

 

Grappa zeichnet sich durch ein zugewandtes und gelassenes Wesen aus, wobei sie freundlich ihre Meinung aufzeigt und das Verhalten ihres Gegenübers widerspiegelt. Die Bewegungen von Grappa sind weit, weich und ruhig. Besonders mag sie ruhige, ausgiebige Kraul- und Kuschelstunden und genießt diese sowohl mit Kindern als auch mit Erwachsenen sehr.



Vielseitiges Training und Förderung im Sinne der klassisch-barocken Pferdeausbildung, qualifizierte Weiterbildungen und ein innovatives, naturnahes Haltungskonzept bilden meine Basis, um die Pferde langfristig körperlich und psychisch gesund als Therapiepferd einsetzen zu können und ihnen die Freude an der Arbeit zu erhalten.