Paddock Trail - Natürliche Pferdehaltung

Die Art und Weise, wie die Pferde bei und mit uns leben, ist uns sehr wichtig, da es die Basis für das gemeinsame Miteinander bildet.

Pferde brauchen Bewegung, Bewegung, Bewegung!

In der Natur verbringen sie ca. 15-18 Stunden am Tag mit dem Fressen von kargen Gräsern, Kräutern, Blättern, Rinde und Zweigen. Hierbei wandern sie gemeinsam umher und legen an einem Tag mehrere Kilometer zurück. Eine Fresspause ist selten länger als 3 Stunden, auch in der Nacht.

Dies ist ihre Natur: nur so bleiben sie körperlich & geistig gesund

Um dies auch unseren domestizierten Pferde auf kleinerer Fläche bieten zu können, entwickelte der Hufschmied Jamie Jackson aus jahrelanger Beobachtung von Wildpferden das "Paddock Paradise" ("Paddock Trail"). Es unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Haltungsformen mit Boxenhaltung und großen Weideflächen, aber auch von der klassischen Offenstallhaltung.

Eigenes Leben im eigenen Rhythmus

Die Pferde leben dabei Tag und Nacht gemeinsam auf befestigten Bereichen (Paddock), die durch lange Rundwege (Trails) die Lebensbereiche miteinander verbinden: Wälz- und Ruheplätze,  Kletterhügel,    Aussichtspunkte, Heustationen, Wasser, frische Pflanzen und Knabberholz.

Diese Anreize sorgen dafür, sodass sich die Pferde kontinuierlich und deutlich mehr bewegen. Die Wege sind mit unterschiedlichen Materialien befestigt, um die Hufgesundheit zu fördern. In der Mitte befinden sich kleine Weideflächen, zu denen die Pferde stundenweise Zugang erhalten. Heu ist dauerhaft verfügbar.


Ein gemeinsamer Platz für gesunde Pferde und glückliche Menschen sowie ein Naturraum für Pflanzen und Wildtiere.

Ein Paddock Trail bietet vielfältige Möglichkeiten, die Natur mit ihren vielen Pflanzen und Wildtieren zu unterstützen, zu fördern und lebendig zu erhalten. Sie hat diese Unterstützung auf jeder Ebene leider dringend nötig! Darum bauen wir für uns ein möglichst nachhaltiges Handeln in allen Bereichen des alltäglichen Lebens immer weiter aus , fördern geschlossene Kreisläufe auf unserem Grundstück im Sinne der Permakultur, bilden und entwickeln uns stets weiter; dazu ergänzen wir Lebensräume, Nieschen und Ecken, um die Vielfalt des Lebens in unserem Zuhause zu fördern. Hierzu gehört beispielsweise das Integrieren einheimischer Pflanzen, Futtermöglichkeiten und Lebensräume für Wildtiere (Pflanzeninseln, Totholzhecken, Trockenmauern, Wallhecken, Blütenvielfalt, Insektenhotels, Vogelhäuser, Futterstationen). Weitere Informationen zum Thema "Paddock Trail" finden Sie in den Links.